Seit einigen Jahren gibt es als Alternative zur kirchlichen Hochzeit die freie Trauung. Die Gründe, aus denen man lieber eine freie Trauung als eine Vermählung in der Kirche wählt, können sehr verschieden sein. Wir möchten hier einige Gründe nennen und außerdem Tipps zur freien Trauung aufzeigen.

Warum eine freie Trauung?

Die Trauung auf dem Standesamt verläuft meistens eher sachlich und wird nicht großartig gefeiert. Für die persönliche Geschichte der beiden Vermählten bleibt kein Platz. In der Kirche hingegen ist dieser Platz gegeben, doch wenn man nicht gläubig ist oder die beiden Vermählten einem unterschiedlichen Glauben angehören, wird es schwer.

Gründe, welche zur Wahl der freien Trauung führen können, sind, dass einer oder beide Eheleute konfessionslos sind, dass es sich um geschiedene oder gleichgeschlechtliche Partner handelt, beide aus unterschiedlichen Religionen stammen, jemand Probleme mit dem kirchlichen Glauben hat und aus der Kirche ausgetreten ist oder die Hochzeit zu etwas Außergewöhnlichem machen möchte. Auch für ein erneutes Eheversprechen von bereits Verheirateten ist die freie Trauung eine gute Möglichkeit.

Tipps zur freien Trauung

Bei der freien Trauung sollte eine Atmosphäre geschaffen werden, in welcher sich das Brautpaar wohl fühlt. Beide sollen die Möglichkeit einer festlichen Zeremonie, in welcher sie sich ihre Liebe und Treue zueinander versprechen können, bekommen. Behilflich sind hier freie Theologen und Humanisten, die man meistens in den Gelben Seiten oder über Zeitungsanzeigen finden kann. Mit diesen kann die freie Trauung eigentlich überall stattfinden. Wichtig ist nur, dass es dem Ehepaar gefällt.

Vor dieser Hochzeit sollte man das Gespräch mit dem freien Theologen oder Humanisten suchen. Mit diesem werden dann Ort und Zeit der Trauung festgelegt. Das Brautpaar kann die komplette Organisation der Trauung übernehmen und so zum Beispiel eigene Musikwünsche einbringen. Besonders schön ist eine solche Trauung dann, wenn man Familienangehörige mit einbindet und gemeinsam Erlebtes integriert.

Wer es eher romantisch mag, kann auf einem Dampfer heiraten, liebt man die Natur, eignet sich die Trauung in einem Park oder an einem besonders schönen Ort. Ebenso ist es möglich, unter Sternenhimmel zu heiraten. Viele freie Theologen haben ihr ganz eigenes Konzept und können das frisch Vermählte Ehepaar bei der Organisation unterstützen. Der Preis für die freie Trauung hängt davon ab, was man sich vorstellt. Freie Theologen lassen sich sehr unterschiedlich bezahlen, so dass es sinnvoll ist, sich vorher über den Preis zu informieren.

 

Lesen Sie mehr zum Thema:

Kirchliche Trauung

Standesamtliche Trauung