Tischkarten

Tischkarten können auf der Hochzeitsfeier etwas sehr schönes sein. Zum Einen kann man mit diesen Tischkarten schon mal eine Sitzordnung aufstellen, was insbesondere dann hilfreich ist, wenn man mehrere Gäste einlädt und sich nicht unbedingt jeder gut miteinander versteht. Zum anderen können schön gestaltete Tischkarten von den Gästen mit nach Hause genommen werden und diesen sowie dem Brautpaar selbst als schöne Erinnerung an ein gelungenes Hochzeitsfest dienen. Lesen Sie zu diesem Thema auch den Artikel Tischkarten für die Hochzeit.

Wie stellt man Tischkarten auf?

Natürlich kann jedes Brautpaar seine eigenen Tischkarten gestalten und diese so aufstellen, wie es ihnen am besten gefällt. In der Regel kommen auf einer Hochzeit aber spezielle Hochzeitskarten besonders gut an. Hierfür benutzt man farbige Kartonbögen, die man in jedem gut sortieren Bastelgeschäft erhält. Diese Hochzeitskarten faltet man dann, so dass man mehr Platz hat, um alles Wichtige unterzubringen. Auf der ersten Seite befindet sich dann der Tagesablauf, auf der zweiten Seite können die Gäste das Menü lesen. 

Damit auch jeder weiß, so er sitzen soll, werden diese Hochzeitskarten durch die Aufschrift des Vor- und Zunamens personalisiert. Wer sich diese Arbeit nicht selbst machen möchte und seine Hochzeit in einem Restaurant feiert, kann dort nachfragen, denn heutzutage gibt es sehr viele Restaurants, welche ihren Gästen diesen Service anbieten.

Tischkarten selbst gestalten

Da eine jede Hochzeit etwas ganz Persönliches ist, sollte man als Brautpaar auch die Tischkarten selbst gestalten. Zwar gibt es diese in der Regel schon in Bastelgeschäften zu kaufen und auch Restaurants bieten einem diese Möglichkeit, doch selbst hergestellte Tischkarten sind viel schöner und persönlicher.

Damit das Basteln der Tischkarten nicht zu teuer wird, tut es auch Papier aus dem Discounter. Die Farben können dabei sehr verschieden sein, wichtig ist nur, dass es sich um stabiles und etwas festeres Papier handelt. Ideal sind DIN A4 Größen, weil man immer bedenken muss, dass die Karten noch gefaltet werden und man auch noch ein wenig Platz haben möchte, um etwas darauf schreiben zu können. Besonders gut zur Geltung kommen Tischkarten dann, wenn man ihnen ein einheitliches Aussehen verpasst. Zumindest der äußere Rahmen sollte nicht zu sehr voneinander abweichen, bei den Farben kann man seiner Kreativität aber freien Lauf lassen.

Auch bei den Tischkarten gibt es für das Brautpaar verschiedene Möglichkeiten. Bei größeren Feiern kann man wenige Tischkarten aufstellen, bei denen man dann kleine Gruppen bildet. Die Arbeitskollegen sitzen gemeinsam an einem bestimmten Platz, die Verwandten sitzen alle zusammen, ebenso die Freunde und die weitläufigen Bekannten. Dadurch sorgt man dafür, dass während der Hochzeitsfeier genügend Gesprächsstoff aufkommt und sich keiner der Gäste langweilt.

Man kann die Sitzordnung aber auch den Gästen selbst überlassen und die Tischkarten einfach nur mit dem Ablauf der Hochzeitsfeier und dem Menü beschriften. Das eignet sich aber eher für kleinere Feiern. Größere Feste hingegen bedürfen schon einer gut strukturieren Planung. Gebastelt werden sollten die Tischkarten früh genug, denn die Arbeit, welche dahinter steckt, unterschätzt man leicht. Am besten, Sie fragen Ihre engsten Freunde und Verwandten, ob Sie Ihnen beim Gestalten helfen können. Denn gerade einige Wochen und Tage vor dem Hochzeitsfest gibt es sehr viel zu tun.

Was die Gestaltung anbelangt, kann man sich an Tischkarten aus dem Internet oder Katalogen orientieren. Vielleicht haben Sie in Ihrem Bekanntenkreis aber auch jemanden, der künstlerisch besonders begabt ist? Dieser könnte Ihnen eine Vorlage anfertigen oder aber selbst die Gestaltung der Tischkarten übernehmen. Dies wäre dann schon mal ein erstes Hochzeitsgeschenk an Sie. Hat man dieses Glück nicht und ist beim Anfertigen der Tischkarten vollkommen auf sich selbst gestellt, kann man auch Grafikprogramme für den Computer benutzen. Dort gibt es in der Regel sehr viele Vorlagen, so dass man zumindest ein Motiv auf jede Karte drucken kann. Die Karten aber vollständig auszudrucken, macht einen weniger guten Eindruck. Zwar ist man sich dann sicher, dass die Tischkarten alle gleich aussehen, aber dies nimmt den Karten auch ihren Glanz. Denn schließlich möchten die Gäste etwas ganz Persönliches von der Hochzeitsfeier mit nach Hause nehmen.

Tipp: Wenn Sie Gastgeschenke für Ihre Gäste bereithalten, können diese möglicherweise die Tischkarte ersetzen. Beschriften Sie dafür einfach das Geschenk mit dem Namen des Gastes. Einige Vorschläge für Gastgeschenke machen wir in der Rubrik Gastgeschenke für die Hochzeit