Die Frisur für den schönsten Tag im Leben

Brautfrisur mit Blumen und Schleier

Der Frisur für Ihren schönsten Tag sollten Sie ebenso viel Aufmerksamkeit schenken wie Ihrem Brautkleid. Die meisten Menschen stehen nur selten so sehr im Mittelpunkt wie auf Ihrer eigenen Hochzeit. Nicht selten werden hunderte von Fotos von Braut und Bräutigam gemacht – das Sie mit Ihrer Brautfrisur an diesem Tag glänzen müssen versteht sich von selbst.
Es ist schon eine kleine Herausforderung, die richtige Frisur zu finden, denn erst festlich frisiertes Haar macht den Brautlook perfekt. Deshalb sollte sich jede Frau, die zum Altar schreiten will, über das optimale Haarstyling frühzeitig Gedanken machen. In puncto Brautfrisur gibt es viel zu beachten.

Sie sollte zum Stil des Kleides passen, aber auch der Gesichtsform schmeicheln. Vor allem aber muss sich die Braut damit rundum wohl fühlen! Viele Stylisten haben Erfahrung mit Brautfrisuren und können Sie eingehend beraten. Aber auch hier gilt: Nehmen Sie sich Zeit. Die Hochsteckfrisur ist der Klassiker unter den Brautfrisuren. Ihr Hair-Stylist wird mit Ihnen zunächst einen ersten Termin für eine Probefrisur vor dem eigentlichen Hochzeitstag vereinbaren. Diese Zeit sollten Sie sich unbedingt nehmen, damit Sie sich vorab schon mal ein Bild machen können, wie Ihre Brautfrisur aussehen soll und damit es am Hochzeitstag nicht allzu stressig für Sie wird.

Beispiele für schöne Brautfrisuren

Brautfrisur mit zwei kleinen Blüten verziert

Diese Hochzeitsfrisur ist etwas für Bräute, die ein Faible für Locken haben, aber diese nicht offen tragen sondern zusammennehmen und zum Teil auch aufstecken möchten. Das Haar wird auf dem Oberkopf zusammengenommen. Oben wird es mittels einzelner, leicht gelockter Strähnen nicht zu fest wie zum Dutt festgesteckt, hinten fällt es lang und ebenfalls gelockt herunter.
Zwei kleine Blüten stecken nebeneinander in Höhe des Dutts, eine andere etwas weiter unten im offenen Haar.

Brautfrisur mit Blütenkranz

Diese Hochzeitsfrisur wirkt fein und feminin. Ein Hingucker ist der filigrane Blütenkranz mit weißen Mini-Blumen, an denen ein Schleier befestigt ist.
Diese Frisur eignet sich für gleichmäßig lange und etwa schulterlange Haare. Diese werden auf dem Oberkopf zusammengenommen und dort zu einem lockeren Dutt aufgesteckt, welcher durch den Blumenkranz gehalten wird. Diese Hochzeitsfrisur ist nicht sehr aufwendig zu stecken und dürfte besonders jungen Frauen mit glattem, feinen Haar stehen. Sie passt zu Brautkleidern, die schulterfrei sein können oder den Blick auf ein schönes Dekollete lenken. Sie lässt sich gut mit kleinen Ohrsteckern kombinieren.
Gut wirkt auch, wenn der Blumenschmuck um den Dutt sich in der Art wiederholt: zum Beispiel durch einen filigranen, kleinen Kunstblumenstrauß in Taillenhöhe oder um das Handgelenk.

Diese Hochzeitsfrisur eignet sich für Bräute mit gut schulterlangem, auch vollem Haar. Das Haar wird locker auf dem Oberkopf zusammengenommen und als breiter Dutt lose aufgesteckt.
Diesen Haarkranz schmücken vier symmetrisch angeordnete Goldspangen mit je einer Kunstblume in Margaritenform, welche längsseitig in die Frisur gesteckt werden. Hinten unter dem Dutt ist der Schleier befestigt. Die Hochzeitsfrisur ist einfach zu stecken.
Sie eignet sich für eine romantische Frühlings- oder Sommerhochzeit in einem duftigen, leichten Brautkleid. Durch die Hochsteckfrisur ist sie für schulterfreie Brautkleider geeignet.

frisur

Diese Brautfrisur besticht durch ihre elegante Fülle, sie wirkt verspielt und elegant. Die Haare werden hinten in sechs breite Strähnen geteilt, locker aufgesteckt und dabei durch weiße Blütenklammern gehalten.
Einzelne Haarsträhnchen hängen hinten und vorne als kleine Korkenzieherlocken herunter, was der Brautfrisur ihre verspielte Note gibt. Die Haare sollten gut schulterlang oder länger sein. Diese Brautrisur muss sorgfältig gesteckt werden, was sicherlich einige Zeit in Anspruch nehmen dürfte. Doch die Mühe lohnt sich, gerade zu einem schulterfreien, romantischen Brautkleid dürfte sie sehr schön ausehen.

Bei dieser Brautfrisur wird das Haar wird vom Oberkopf aus nach hinten in langen, weichen Korkerziehenlocken fest, aber nicht hochgesteckt.
Diese Brautfrisur eignet sich für Haar, welches schulterlang oder länger ist. Zwei kleine Blumen schmücken die Lockenpracht. Diese Brautfrisur wirkt voll und duftig, sie dürfte durch das Aufstecken der zu Locken gedrehten Haare einige Zeit für die Fertigstellung benötigen.
Sie kann gut mit antik wirkenden Ohrhängern kombiniert werden und sieht besonders schön zu einem nostalgisch wirkenden Brautkleid mit weitem, glockenförmigem Rock und eng anliegendem Oberteil aus.

Bei dieser Brautfrisur wird das gesamte Haar zu lockeren Strähnen einzeln aufgedreht. Der Oberkopf ist frei von Strähnen, hier wird das Haar nur locker zurückgenommen.
Nach unten hin wird es in der Mitte geteilt und breiter eingeschlagen, so dass die Fülle direkt unter dem Oberkopf liegt. Ins Haar werden einzelne weiße Perlen
gesteckt, was zart und verspielt wirkt. Das Haar muss für diese Brautfrisur schulterlang oder länger sein. Sie eignet sich für romantische Brautkleider mit einem schönen Rückendekollete und bauschig geschnittenen Ärmeln. Für diese Frisur sollten Sie etwas mehr Vorbereitungszeit einplanend, denn sie muss sorgfältig gesteckt werden. Der Aufwand lohnt sich jedoch, da diese Brautfrisur ein femininer Hingucker ist.

Die schönsten Tipps für jede Haarlänge

Brautrisuren für langes Haar
Frauen denen die Natur eine lange, dichte Mähne geschenkt hat, können ihr Haar offen tragen, mit Kämmen, Blüten, Schmuckreif oder Diadem dekoriert, es flechten oder hochstecken. Die kunstvoll arrangierte Hochsteckfrisur ist die Brautfrisur schlechthin.
Klassisch elegant geschnittene Brautleider lassen sich gut mit einem spanisch gebundenen Knoten verbinden. Romantische Modelle mit Perlen und Spitze eignen sich bestens für Locken mit und ohne Haarkränze. 
Kleiner Tipp: Wenn möglich, sollte man dem Friseur Proben der im Brautleid verarbeiteten Spitzen oder Perlen mitbringen. Diese lassen sich schön in die Frisur einarbeiten.

Brautfrisuren für mittellanges Haar
Romantisch wirkt schulterlanges Haar, wenn man es auf große Wickler dreht und die weichen Wellen mit festlichen Accessoires wie Kämme oder Spangen schmückt. Ganz aktuell bei den Brautfrisuren: der Bob. Besonders angesagt sind hierbei zurzeit die asymmetrischen Schnitte. Zum absoluten Hingucker wird ein Bob durch passenden Haarschmuck: Federn, Schleifen oder ein Blütenkranz machen ihn festtagstauglich.

Brautfrisuren für kurzes Haar
Kurzhaarschnitte wirken sportlich. Was nicht heißt, dass auf femininen Haarschmuck oder festliches Styling verzichtet werden muss. Ganz wichtig: Kurze Haare nicht überladen. Edler wirkt es, wenn man den Haarschmuck dezent hält und nur einzelne Akzente setzt. Mädchenhafte Bräute können sehr gut weiße oder pastellfarbene Blüten zu kurzen Haaren tragen. Absoluter Trend: eine weiße Orchidee. Um der Frisur den nötigen Glamour zu verleihen, lohnt es sich auch, über Haarteile nachzudenken. Diese lassen sich geschickt ins eigene Haar setzen. Sehr schöne Effekte erzielt man, wenn man den Hinterkopf antoupiert und ein zum Kleid passendes Haarband einarbeitet.

Praktisch: Haarverlängerung mit Clip-in-Extensions
Eine einfache und schnelle Art die Frisur für die Hochzeit aufzupeppen sind sogenannte „Clip-Extensions“. Diese können einfach und schnell am Eigenhaar befestigt werden und so die Frisur enorm aufwerten.
Impressionen für einen ansehnlichen Haarschmuck lassen sich unter deluxe-extensions.de finden. Die Haarteile bestehen aus Echthaar und lassen sich im Gegensatz zu Kunsthaar föhnen, glätten oder locken – ideal um einen eindrucksvolle Hochzeitsfrisur zu stylen.