Hochzeitskarten gestalten – so geht’s

Braut und BräutigamWenn Sie zu einer Hochzeit eingeladen sind, kommt früher oder später der Zeitpunkt, an welchem Sie sich Gedanken über das geeignete Geschenk machen müssen. Die meisten Brautpaare haben entweder eine explizite Wunschliste oder – häufiger noch – wünschen sich einfach Geld, um die Kosten für die Feierlichkeiten zumindest ein Stück weit zu refinanzieren. Dennoch ist es nicht üblich, das Geld einfach in einen Briefumschlag zu stecken oder dem Brautpaar lieblos in die Hand zu drücken. Stattdessen wird es in der Regel mindestens mit einer Karte überreicht, häufig sogar noch kreativ gefaltet, verpackt oder auf sonstige Art und Weise in Geschenkform verwandelt. Der Nachteil am Geldgeschenk ist aber dessen Unpersönlichkeit. Dem Brautpaar bleibt keine Erinnerung an Sie als Gast, die es auch in vielen Jahren noch in die Hand nehmen und an diesen besonderen Tag zurückdenken kann. Ein weiterer Grund, weshalb Sie zusätzlich – unabhängig davon, ob Sie Geld oder etwas anderes schenken – eine Hochzeitskarte gestalten sollten.

Hochzeitskarte als schöne Geste – nicht nur für Gäste

Auch, wenn Sie zur Hochzeit eingeladen wurden, aber leider nicht kommen können, ist eine solche Hochzeitskarte eine schöne Geste. So können Sie dem Brautpaar dennoch Ihre Glückwünsche überbringen und an dem besonderen Anlass teilhaben. Ebenso bei Bekannten, Freunden oder Angehörigen, die zwar heiraten, bei denen Sie – aus welchen Gründen auch immer – aber nicht eingeladen sind. Vielleicht heiratet das Paar ja ganz romantisch zu zweit oder am anderen Ende der Welt. So oder so können Sie in solchen Fällen eine Glückwunschkarte senden und somit die Freude der Brautleute teilen.

Tipp: Glückwunschkarten individuell gestalten

Entsprechende Hochzeitskarten gibt es mittlerweile in zahlreichen verschiedenen Variationen zu kaufen: In unterschiedlichen Farben, mit verschiedenen Sprüchen, einseitig oder als Klappkarte, aus Karton oder mit Heißfolienprägung, mit rustikalem, modernem oder elegantem Design – die Möglichkeiten sind beinahe endlos und bieten garantiert für jeden Geschmack sowie auf Wunsch jeweils passend zu den Hochzeitsfarben beziehungsweise der -dekoration die richtige Wahl. Vorgefertigte Karten im Shop oder online zu kaufen, ist also zwar problemlos möglich, jedoch können Sie diese auch kurzerhand selbst gestalten und ihr somit einen individuellen Look verpassen.

Dem Geschenk ein „Motto“ verleihen

Spruch, Farbgestaltung, Motive – die Hochzeitskarte sollte ein einheitliches Erscheinungsbild ergeben und natürlich zum Geschenk passen. Wer beispielsweise kleine Vögel aus Geldscheinen bastelt und diese in einem verzierten Vogelkäfig verschenkt, kann das Motiv gerne auch auf der Hochzeitskarte aufgreifen und ein Modell mit Vogelaufdruck wählen. Auch der Hochzeitsspruch kann dann entsprechend thematisch passend gewählt werden. Wie wäre es in diesem Beispiel mit:

„Möge die Liebe in Euren Herzen so leicht sein wie ein Lied,
so sanft wie eine Sommerbrise,
so frei wie ein Vogel,
so weit wie der Himmel
und so unerschöpflich,
dass sie für ein ganzes Leben reicht.“

Mit einem solchen Motto können Sie aus Ihrem Geschenk sowie Ihrer Hochzeitskarte etwas ganz Besonderes machen und bleiben dem Brautpaar gewiss in Erinnerung.

Ein Foto verleiht der Hochzeitskarte Persönlichkeit

Alternativ ist die Gestaltung der Hochzeitskarte mit einem Foto eine schöne und kreative Weise, um auch nach dem großen Tag die Erinnerung an Sie als Gäste lebendig zu erhalten. Kreieren Sie eine Glückwunschkarte mit einem Bild von Ihnen, Ihrer Familie oder einem gemeinsamen Moment mit dem Brautpaar und Sie können sichergehen, dass Ihr Geschenk garantiert niemals im Müll, sondern in der Erinnerungskiste oder sogar am Kühlschrank landen wird. Eine Hochzeitskarte mit Foto hat Persönlichkeit und ist ein Geschenk für die Ewigkeit, welches sich gewiss eines Tages noch die Kinder und Kindeskinder des Brautpaares interessiert ansehen werden.

Hochzeitssprüche zwischen Humor, Lebensweisheiten & Co

Üblich ist es zudem, auf der Hochzeitskarte nicht einfach zu unterschreiben oder die eigenen Glückwünsche auszudrücken, sondern einen Hochzeitsspruch darauf zu setzen. Häufig werden dafür Lebensweisheiten oder ein guter Rat für die Ehe gewählt:

„Nehmt hin mit Weinen oder Lachen,
was Euch das Schicksal gönnt.
Kein König kann Euch glücklich machen,
wenn Ihr es selbst nicht könnt.“

Auch Glückwünsche in Reimform sind für Hochzeitskarten stets beliebt, ebenso wie humorvolle Sprüche mit einem Augenzwinkern, die immer wieder gerne für Hochzeitskarten verwendet werden:

„Das Geheimnis einer glücklichen Ehe:
Seiner Frau immer Recht zu geben,
auch wenn sie im Unrecht ist.“

Schlussendlich können Sie Ihrer Kreativität hierbei freien Lauf lassen und jenen Spruch wählen, der Ihrer Meinung nach am besten zum Brautpaar passt. Vor allem bei humorvollen oder sarkastischen Hochzeitssprüchen ist manchmal Vorsicht angebracht, denn nicht jeder Mensch hat denselben Sinn für Humor und so können freche Sprüche schnell in den falschen Hals geraten. Wer sich jedoch sicher ist, Braut und Bräutigam werden sich über die lustigen Worte amüsieren, darf die Stimmung gerne etwas auflockern. Mit Klassikern machen Sie derweil garantiert nichts falsch und wer besonders begabt ist, kann natürlich auch selbst eine kleine Dichtung vornehmen. Wenn Sie weitere Inspiration benötigen, finden Sie hier noch ein paar weitere Sprüche

Hochzeitskarte

Zuletzt sollten Sie sich natürlich selbst mit dem gewählten Hochzeitsspruch identifizieren, sprich hinter der jeweiligen Lebensweisheit stehen oder die humorvollen Sätze selbst lustig finden. Authentizität ist also das A und O bei der Gestaltung Ihrer persönlichen Hochzeitskarte – dann wird garantiert auch das Brautpaar bemerken, dass Sie